Mein Kundenportal

(Vertragskontonummer 28…)

Zählerstandserfassung

(Vertragskontonummer 251…)

Chronik

Der Grundstein, welcher 1902 für ein Wasserwerk und eine Aerogengasanlage im Bereich der heutigen Wohnanlage „Hutzelsäge“ gelegt wurde, war der Beginn für ein zukunftsträchtiges Unternehmen. Im Jahre 1924 erfolgte mit dem Bau des Wasserkraftwerkes an der Altmühl ein großer Schritt zur flächendeckenden Stromversorgung durch die Stadtwerke Kelheim.

In den 90er Jahren baute die damalige Gasversorgung Kelheim der CONTIGAS Deutsche Energie-Aktiengesellschaft  eine leistungsstarke Erdgasversorgung auf. 2001 erfolgte die Zusammenführung des Eigenbetriebes Stadtwerke Kelheim (Geschäftsfelder Strom, Wärme und Wasser) mit der Gasversorgung Kelheim zur STADTWERKE KELHEIM GmbH & Co KG (SWK).

Heute ist die SWK ein regionales und innovatives Energie- und Dienstleistungsunternehmen, das sich in ihrem Produktportfolio primär an den Bedürfnissen der Kunden ausrichtet. Die Menschen in und um Kelheim bauen seit über 100 Jahren auf eine sichere und kompetente Versorgung durch ihre SWK. Ein Vertrauen, dem wir auch in Zukunft gerecht werden – als bürgernahes und in der Region gewachsenes Unternehmen.

2016

  • Auszeichnung mit dem TÜV-Siegel „Kundenzufriedenheit“
  • Kooperationen mit Ladeverbund Franken+ (E-Bike) und REWAG Ladepunkt (E-Car)
  • Eröffnung der E-Ladesäule auf dem Parkplatz „Niederdörfl“
  • Sponsoring: Mini-EM der SpVgg Weltenburg, Zeitung in der Grundschule (zwei Klassen), 24h-Rennen, JUUKU, Eisstockschießen
  • Kundenforum zum Thema „E-Mobilität“ und Kundenforum zum Thema „Gründung eines Energieeffizienznetzwerkes für den Landkreis Kelheim“
  • Informationsveranstaltung zum Thema Biowärme im Biomasseheizkraftwerk
  • Anschluss der Kelheimer Altstadt an das Wärmenetz im Stadtnorden und die zentrale Erzeugungsanlage „Biomasseheizkraftwerk“
  • Tag der offenen Tür im Biomasseheizkraftwerk
  • Gesundheitstag für SWK-MitarbeiterInnen
  • Start der SWK-App „mein KELHEIM“

2015

  • Hauptsponsor des Fußball-Hallenturniers des ATSV Kelheim
  • Teilnahme am Energie-Dialog im Maximilianeum
  • Preisverleihung für die Kreismeisterschaft im Stromsparen
  • Kundenforum zum Thema Energieeffizienz-Netzwerk und Abendveranstaltung in Kooperation mit Slowfood Deutschland e.V.
  • Infoveranstaltung zur Biowärme im Biomasseheizkraftwerk
  • Pressekonferenz zum Jahresabschluss 2014
  • Vorstellung des neuen technischen Leiters in der Presse
  • Sponsoring des 24-h-Rennens in Kelheim und eines SWK-Teams ("TopStromer")
  • Pressekonferenz und Vertragsunterzeichnung für das neue Produkt KELHEIM.SPEICHERT
  • Ausstellung "KELHEIM.SPEICHERT" in der Kreissparkasse
  • Teilnahme an den Regional- und Umwelttagen in Kelheim
  • Kundenforum in Abensberg mit dem international bekannten Energieexperten Prof. Dr. Michael Sterner
  • Ausstellung zum Thema "100 Jahre Strom in Kelheim"
  • Spendenübergabe an KUNO - die Stiftung Kinderklinik Ostbayern

2014

  • Sponsoring des Fußball-Hallenturniers des ATSV Kelheim
  • Beteiligung an der PEG Plattform Energie GmbH
  • Messestand am Rohstofftag der Brauerei Schneider
  • Gütesiegel TÜV SÜD und TOP-Lokalversorger
  • Feuerwehrübung am Trinkwasser-Hochbehälter Kelheimwinzer
  • Spendenübergabe für Schul-Hallenbad in Saal an der Donau
  • Biowärme-Ausstellung in der Schalterhalle der Kreissparkasse Kelheim
  • Wanderausstellung "Energiewende"
  • Präsentation der neuen SWK-Imagebroschüre
  • Dialogforum "Regionale Energiewende" mit MdB Dr. Thomas Gambke
  • BMWi3 ergänzt SWK-Unternehmensflotte
  • Pressekonferenz "Die SWK als Arbeitgeber - Heute und Morgen"
  • Pressekonferenz "Preisentwicklung"
  • Weihnachtsspendenaktion zu Gunsten von "CarLa", des sozialen Kleiderladens der CARITAS

2013

  • Biowärme für Kelheim: Informationsveranstaltung für die Bewohner der Innenstadt
  • Windpark Paintner Forst: Informationsveranstaltung für die Bürger der betroffenen Kommunen
  • Vorstellung der EU-Überlegungen zur "Liberalisierung Wasser" im Stadtrat der Stadt Kelheim
  • Start TV-Spot "Energieeffizienz"
  • Inbetriebnahme der Stromladesäulen
  • Besuch und Dialog mit Herrn Dr. Thomas Gambke, MdB, (Bündnis90/Die Grünen) zum Themenkreis Energiewende
  • Festumzug zum 150. Geburtstag der Befreiungshalle
  • Kreisausschuss beauftragt das "Institut für Energietechnik GmbH", Amberg, mit der Erstellung eines Energienutzungsplans für den Landkreis Kelheim
  • Inbetriebnahme einer digitalen Leckageüberwachung für das Wärmenetz
  • Gründung der Abens-Donau Energie GmbH mit Sitz in Mainburg
  • Tag der offenen Tür im neuen Kundencenter in Mainburg
  • Messestand an den Regional- und Umwelttagen
  • Projektauftakt "Energienutzungsplan"
  • Entwicklung eines Stromnetzkonzeptes für die Einbindung einer PV-Anlage in Zusammenarbeit mit der Ostbayerisch Technischen Hochschule Regensburg
  • Malwettbewerb Kindergarten St. Maria, Lengfeld
  • Beteiligung am Netzwerk "S3GEN" zur Entwicklung eines einfachen und intelligenten Micro-Smart-Meters zur Steuerung von Haushaltsgeräten
  • Repräsentative Kundenumfrage in Zusammenarbeit mit der Thüga AG
  • Spendenübergabe an Kindergärten

2012

  • Erhalt des Gütesiegels „TOP-Lokalversorger Strom 2012“
  • Empfang von Besuchergruppen zur Besichtigung des neuen Biomasseheizkraftwerkes (unter anderem SPD-Unterbezirk Kelheim, Delegation aus Vietnam in Kooperation mit dem Bayerischen Wirtschaftsministerium, Abordnung aus Nigeria)
  • Tag der offenen Tür im Biomasseheizkraftwerk
  • Installation einer Webcam am Standort Biomasseheizkraftwerk
  • Eco-Mobilität: Inbetriebnahme von zwei Ladesäulen für Elektrofahrzeuge; Elektrofahrzeug Mitsubishi IMiEV ergänzt den Fuhrpark; Partner der Stromtreter-Region Naturpark Altmühl; Erdgas mobil-Kunden tanken seit Juni Bioerdgas;
  • Kundenforen zum Themenkreis Regionale Energiewende
  • Neugestaltung des Gartenbereiches vor dem Verwaltungsgebäude (Elektroladesäule, Wasserbrunnen)
  • Besuch von/Dialog mit Dr. Thomas Gambke, MdB
  • Erweiterung des Dienstleistungsangebotes um die „Fördermittelberatung“ in Vertriebskooperation mit der Kreissparkasse Kelheim und der Raiffeisenbank Bad Abbach-Saal e. G.
  • Abschluss einer Kooperationsvereinbarung mit der Marktgemeinde Painten, der Marktgemeinde Essing, der Gemeinde Ihrlerstein und der Bayerngrund GmbH, München, zur Entwicklung des Projektes „Windpark Paintner Forst“
  • Vertriebspartnerschaft mit Stuber Sonne GmbH, Mainburg
  • Messestand am GALLI-Markt in Mainburg
  • Erneuerung (Sicherstellung der Versorgungssicherheit) und Erweiterung von netztechnischen Anlagen der Geschäftsfelder Strom, Erdgas  und Wärme (Verteilungs-, Regelungs- und Umspannungsanlagen) sowie für das Geschäftsfeld Wasser (Gewinnungs-, Speicherungs- und Verteilungsanlagen)

2011

  • Biowärme für Kelheim: Bau der Fernwärmeleitungen im Nordstadtbereich
  • Biomasseheizkraftwerk: Rechtzeitig vor Beginn der Heizperiode konnte die neu errichtete Erzeugungsanlage in Betrieb genommen werden  - aus naturbelassenen Holzhackschnitzeln der Region wird Biowärme und -strom erzeugt (Leistung Biomassekessel: 4.500 kW thermisch; Leistung ORC-Turbine: 600 kW elektrisch)
  • Erneuerbare Energien: Auf dem Dach des neuen Biomasseheizkraftwerkes wird eine Photovoltaikanlage in Betrieb genommen (Leistung: 121 kWpeak)
  • Vertriebsfokus Landkreis Kelheim: Platzierung der neuen Produktlinie "DonauStrom"
  • Ecomobilität: Präsentation der aktuellen Erdgasfahrzeuge sowie Kundenberatung direkt an der Tankstelle
  • Energieeffizienz: Ausbau der Beratungsangebote in verschiedenen Rathäusern innerhalb des Landkreises Kelheim
  • Regional- und Umwelttage: Messestand mit dem Schwerpunkt erneuerbare Energien
  • Nachwuchs: Neben den beiden kaufmännischen Auszubildenden erlernen weitere zwei Auszubildende die Berufsbilder "Anlagenmechaniker" und "Betriebselektriker"
  • Neue Internetpräsenz: Die neue Website der SWK geht online
  • Bundesweites Netzwerk: Erwerb eines Kommanditanteils an der KOM9 GmbH & Co. KG, Freiburg/Breisgau, die wiederum mit mehr als 50 weiteren Stadtwerken Anteile an der neuen, "rekommunalisierten" Thüga hält
  • Regionales Netzwerk: Erwerb eines Genossenschaftsanteils an der neu gegründeten "Bürger-Energie-Genossenschaft im Landkreis Kelheim e. G."  (kurz: BENGEL) als Gründungsmitglied
  • Herausforderungen der Zukunft: Aktive Mitarbeit in der neuen Innovationsplattform von Thüga

2010

  • Tag der offenen Tür am 6. März 2010 mit Vorstellung des modernisierten, energetisch sanierten Verwaltungsgebäudes sowie Präsentation von Fahrzeugen mit Elektroantrieb (E-Mini, verschiedene Zweiräder) und Implusvorträgen zu aktuellen Themen aus den Bereichen Energie, Umwelt
    und Klima
  • Das Umweltschutzprogramm "ÖKOPROFIT" wird mit Auszeichnung abgeschlossen
  • Erweiterung des Dienstleistungsangebotes um den "PV-Check"
  • Die Produktpalette wird um CO2-neutrales Erdgas ergänzt
  • Einladung aller Wasserversorger des Landkreises zum "Fachgespräch Wasser" mit hochkarätigen Referenten
  • Schulkontaktpflege: Besichtigungs- und Erkundungstour für die SchülerInnen in Brunnen und Hochbehältern
  • Beschluss zur Realisierung des Vorhabens "Biowärme für Kelheim" mittels eines Biomasseheizkraftwerkes durch den Aufsichtsrat mit anschließender Genehmigungsplanung und –feinplanung, Ausschreibung und Vergabe
  • Informationsveranstaltung für die BürgerInnen zum Thema "Biowärme für Kelheim"
  • Pressekonferenz mit Vorstellung des neuen Biomasseheizkraftwerkes
  • Versorgung des neuen Altstadthotels "Wittelsbacher Hof" mit aus Holzpellets erzeugter Biowärme
  • Überlegungen für die Erschließung der Innenstadt mit Biowärme
  • Zwei neue Auszubildende erlernen das Berufsbild "Industriekauffrau"
  • Nach mehr als 40 Jahren wechselt Monika Mehl in die passive Phase der Altersteilzeit
  • Zahlreiche Weiterbildungsmaßnahmen und interne Workshops gewährleisten den aktuellen Wissensstand der MitarbeiterInnen
  • Präsentation aktueller VW-Erdgasfahrzeuge sowie des Renn-Sciroccos mit Turbo-Erdgasantrieb anlässlich der "Wiedmann-Wiesn"
  • CNG-Vertriebstreffen mit dem regionalen Autohandel
  • Umsetzung des von der BNetzA geforderten "Zweimandantenmodells" (Trennung der Abrechnung nach Netz- und Vertriebskunden)

2009

  • Mehrmals sinkende Preise für Erdgas aufgrund der sinkenden Referenzwertnotierungen für leichtes Heizöl
  • Vorbildlich: Energetische Sanierung und Modernisierung des Verwaltungsgebäudes und Ausweitung der Öffnungszeiten
  • Erweiterung der Erdgastankstelle zur gleichzeitig beidseitigen Betankung
  • Neue Erdgasfahrzeuge mit Turboantrieb und größeren Tankvoluminas sorgen für nachhaltige Impulse
  • Durchführung von Energiespartagen in Zusammenarbeit mit der Kreissparkasse Kelheim in deren Geschäftsstellen
  • Teilnahme an der Wanderausstellung "Unser Haus spart Energie" des Landkreises Kelheim
  • Erneuerung der Wasserversorgungsnetze in Stausacker
  • Hauptsponsor am 24-Stunden-Radrennen
  • Stand an den Regional- und Umwelttagen mit neuem Messekonzept
  • Teilnahme am Umweltschutzprogramm "Ökoprofit"
  • Projektbegleitung der Klimakommune Kelheim
  • Planung eines Biomasseheizkraftwerkes und Projektierung einer Biowärmeversorgung für Kelheim in Zusammenarbeit mit Gammel Engineering, Abensberg
  • Ehrung von langjährigen Mitarbeitern
  • Soziales Engagement für unsere Jüngsten: Geldpräsente an Kindergärten in Kelheim, Saal/Donau und Ihrlerstein sowie die Stadtbücherei Kelheim
  • Thüga hat neue, kommunale Gesellschafter und startet mit ihren Beteiligungen in eine gemeinsame Zukunft

2008

  • Beschluss des IEKP - Integriertes Energie- und Klimapaket durch das Bundeskabinett in Meseberg und daraus resultierend Erweiterung des Dienstleistungsangebotes mit Einführung des Energieausweises und der Thermografie
  • Offizielle Übergabe des neuen Erdgasfahrzeuges VW Caddy Ecofuel an den Tourismusverband im Landkreis Kelheim e. V.
  • Einweihung des neuen Dükers zwischen Weltenburg und Stausacker
  • Einführung intelligenter Strom-, Erdgas- und Wasserzähler, sogenannter SmartMeter
  • 5. SWK-BladeNight
  • Teilnahme am Energietag des Landratsamtes Kelheim
  • Errichtung einer eigenen Photovoltaikanlage
  • Offizielle Inbetriebnahme der Wasserhauptleitung durch das Hopfenbachtal von Weltenburg nach Kelheim

2007

  • Erhalt Genehmigungsbescheide Netzentgelte Strom und Erdgas
  • Übernahme neuer Erdgasfahrzeuge: VW Touran Ecofuel, VW Caddy Ecofuel und Fiat Panda naturalpower
  • Verabschiedung von Herrn Frank Panke in den Ruhestand
  • Überführung der Gaskunden in die neue Gasgrundversorgungsverordnung (GasGVV)
  • 4. Kelheimer BladeNight
  • Neues Kundenmagazin "SWK-PowerInfo" (vier Ausgaben jährlich)
  • Start der Ausbildung von Herrn Johannes Schinn zum Industriekaufmann
  • Informationsstand der SWK an den Regional- und Umwelttagen
  • Taxi Lindl stellt Fuhrpark auf Erdgas um
  • Beginn der Verlegung Wasserleitung "Hopfenbachtal" vom Hochbehälter Weltenburg 2 durch das Hopfenbachtal nach Kelheim/Affecking
  • Beteiligung am Dükerbau Weltenburg – Stausacker von E.ON Bayern AG

2006

  • Kundenabrechnung über das neue SAP-Modul IS-U produktiv
  • Kommunikationsoffensive zur Versachlichung der Energiepreisdiskussion mit sachlichen, transparenten und wertvollen Hintergrundinformationen
  • Start der Reihe "Energiewissen" mit dem regionalen Fernsehsender TVA
  • Teilnahme an der Podiumsdiskussion "Energietalk" auf der Regensburger Messe "dona"
  • Erfolgreiche Überprüfung des Technischen Sicherheitsmanagements (TSM) in den Geschäftsfeldern Strom, Erdgas und Wasser in einem mehrtägigen Audit
  • 3. Kelheimer BladeNight
  • Vorstellung des neuen Erdgasfahrzeugs VW Touran ecofuel
  • Beitritt des "Initiativkreises für Erdgas als Kraftstoff in Bayern" (IEK) und begleitende Unterstützung des gemeinsamen Marktauftrittes unter dem Slogan "Tanke Erdgas"
  • Versorgung des Ortsteils Weltenburg mit Wasser aus dem Brunnen VIII (Silbergrube) und dem Hochbehälter Weltenburg 2
  • Unterstützung der "Kelheimer Tafel" der Caritas mit einer Finanzspritze
  • Abschluss eines neuen Wegenutzungsvertrages (Erdgas) mit der Gemeinde Ihrlerstein

2005

  • Auftakt zur Einführung von SAP IS-U (Kundenabrechnung)
  • Erster Geburtstag der Erdgastankstelle mit einer beeindruckenden Umweltbilanz
  • Installateurversammlung
  • 2. Kelheimer Blade-Night
  • 25jähriges Dienstjubiläum Anton Auhuber, stv. Betriebsleiter Strom
  • Messestand an den Kelheimer Regional- und Umwelttagen
  • Inbetriebnahme Brunnen VIII (Silbergrube) und Hochbehälter Weltenburg 2

2004

  • Einführung EASY-Archiv
  • Einführung der Zählerfernauslesung Erdgas
  • Abnahme Brunnen Silbergrube
  • Ausbildung Industriekauffrau und Anlagenmechaniker
  • Beginn der Arbeiten Hochbehälter Weltenburg
  • 100 Jahre STADTWERKE KELHEIM – Mit Power in die Zukunft
  • Tag der offenen Tür mit einem umfassenden Informationsblöcken sowie attraktivem Rahmenprogramm
  • Zusammenführung der Sparten Erdgas und Wasser
  • Eröffnung Erdgastankstelle in Zusammenhang mit dem Förderprogramm "Fahren mit Erdgas"
  • Corporate Identity
  • Implementierung SAP Core für die Finanzbuchhaltung und Materialwirtschaft

2003

  • Planung und Projektierung einer Erdgaszapfsäule an einer bestehenden Tankstelle in Kelheim
  • Ausbau des Erdgasnetzes im Konzessionsgebiet der Gemeinde Saal/Donau
  • Vorbereitende Arbeiten zur Einführung des SAP-Systems

2002

  • Schaffen einer freundlichen, zweckorientierten Atmosphäre durch Umbau des Verwaltungsgebäudes inklusive Modernisierung der Büroausstattung
  • Umsetzung des Tarifvertrages für Versorgungsbetriebe (TV-V)
  • Einführen der Mehrspartenhausanschlüsse Strom, Erdgas, Wasser und Telekommunikation
  • Weiterbildung der Mitarbeiter mit Schwerpunkt "Vertriebsorientierte Kommunikation"
  • Überprüfung des Technischen Sicherheitsmanagements (TSM) nach dem Regelwerk der Deutschen Vereinigung des Gas- und Wasserfaches (DVGW) und Erlangung der Auszeichnungen nach den Arbeitsblättern G1000 und W1000
  • Internetauftritt und Installation des Intranets "ANIS"
  • Kooperation mit der Naturstrom AG, Düsseldorf
  • Schaffen einer zielorientierten, flachen Aufbauorganisation

Als Reaktion auf die Veränderungen der Energiemärkte schließen sich die Versorgungssparten Strom, Wasser und Fernwärme des städtischen Eigenbetriebes Stadtwerke Kelheim mit der Gasversorgung Kelheim der CONTIGAS Deutsche Energie-Aktiengesellschaft zusammen und firmieren seit dem 1. Januar 2001 als Stadtwerke Kelheim GmbH & Co KG. Noch im gleichen Jahr vereinen sich die Thüga AG und die CONTIGAS zur "neuen" Thüga AG, so dass sich die Gesellschaftsverhältnisse noch einmal ändern. Minderheitspartner bei der STADTWERKE KELHEIM GmbH & Co KG ist seitdem die Thüga AG mit 35% Anteil am Stammkapital.

Die Stadtwerke Kelheim nehmen die Liberalisierung des Energiemarktes aktiv an und bewältigen die neue Herausforderung mit Bravour. Nur ein sehr geringer Anteil der Kunden wechselt zu anderen Anbietern!

1999

Die Stadtwerke Kelheim beteiligen sich zum ersten Mal mit einem eigenen Boot an einer Solarbootregatta.

1996

Die Fernwärmeversorgung in Kelheim wird deutlich ausgebaut. Nach dem Umbau der Anlage auf dem Gelände des Zellstoffwerkes errichtet die Stadt auch noch ein zweites Blockheizkraftwerk, das vor allem zur Wärmeversorgung des Keldorados eingesetzt wird. Darüber hinaus werden von den beiden Blockheizkraftwerken auch mehrere Gewerbebetriebe, der Bauhof, die Feuerwehr, das Krankenhaus und weitere öffentliche Gebäude mit Fernwärme versorgt.

1993

Die Stadtwerke Kelheim beteiligen sich an der Organisation der ersten Solarbootregatta.

1988

Das alte Kelheimer Elektrizitätswerk wird abgerissen.

1986

Die Stadt Kelheim wird von der CONTIGAS Deutsche Energie-Aktiengesellschaft an das überregionale Erdgasnetz angeschlossen. Die Stadtwerke Kelheim beginnen mit der Fernwärmeversorgung öffentlicher Gebäude.

1978

Die neuen Gebäude der Stadtwerke Kelheim in der Hallstattstraße werden offiziell eingeweiht. Der Generator des alten Elektrizitätswerkes mit einer Leistung von rund 50 kWh läuft allerdings noch ein paar Jahre weiter.

1977

In der Hallstattstraße wird mit dem Bau des neuen Verwaltungsgebäudes der Stadtwerke begonnen. Damit verliert das alte Elektrizitätswerk immer mehr an Bedeutung. Zur Deckung des Strombedarfs der Stadt und der angeschlossenenen Gemeinden reicht die Leistung sowieso schon länger nicht mehr.

1923

Auf dem Gelände des Parkplatzes Alleestraße, gegenüber der Aukofer-Brauerei, wird das Städtische Elektrizitätswerk gebaut. Der Gleichstromgenerator, der den Strom erzeugt, wird von der Altmühl angetrieben, die zu dieser Zeit noch in diesem Bereich das Stadtgebiet durchfloss. Auf Wechselstrom wird erst Jahre später umgestellt.

1902

An der Husselsäge, heute meist Hutzelsäge genannt, wird das erste Gas- und Wasserwerk der Stadt Kelheim errichtet. Teilweise hatte es zuvor schon einige private Wasserversorgungsleitungen gegeben - diese waren noch aus ausgehöhlten Baumstämmen angefertigt worden!