Mein Kundenportal

(Vertragskontonummer 28…)

Zählerstandserfassung

(Vertragskontonummer 251…)

ECO-Mobilität

Alternative Antriebskonzepte und Kraftstoffe werden die Mobilität der Zukunft bestimmen. Schon jetzt sind immer mehr Fahrzeuge mit alternativen Antrieben unterwegs. Die Gründe dafür sind unter anderem das erhöhte Umweltbewusstsein der Autofahrer und die Verantwortung für unser Klima.

Die STADTWERKE KELHEIM GmbH & Co KG (SWK) setzt sich daher schon seit Jahren für den Einsatz erdgasbetriebener und seit 2012 für elektrisch angetriebene Fahrzeuge ein. Aus Sicht der SWK wird es nicht einen Kraftstoff der Zukunft geben – vielmehr wird es sich um einen Kraftstoffmix handeln. Dabei wird die Elektromobilität sicherlich eine entscheidende Rolle spielen.

Die SWK stellt eine Stromladesäule zur Verfügung - am Parkplatz 1, Niederdörfl 1, 93309 Kelheim. Ein Verzeichnis der Stromtankstellen in Deutschland gibt es unter www.goingelectric.de/stromtankstellen.

Erdgas (CNG)

Ecomobilität mit CNG als Kraftstoff ist

  • Günstig
    CNG-Fahrer haben an der Tankstelle gut lachen. Warum? CNG als Kraftstoff ist konkurrenzlos günstig und spart bei jeder Tankfüllung bares Geld. Gegenüber Diesel können etwa 30 Prozent eingespart werden. Im Vergleich zu Benzin kostet CNG im Schnitt nur die Hälfte. Und auch gegenüber Autogas lassen sich die Kraftstoffkosten um rund 20 Prozent reduzieren.
    Der Preisvorteil ist an der Zapfsäule jedoch nicht auf den ersten Blick zu erkennen. Grund ist die Preisauszeichnung. Konventionelle Kraftstoffe und Autogas (LPG) werden in Litern angegeben, CNG dagegen in Kilogramm. Entscheidend ist jedoch der Energiegehalt. Und der ist bei allen vier Kraftstoffen sehr unterschiedlich.
    Ab wann rechnet sich ein Erdgasfahrzeug?

  • Sicher
    Um es gleich vorweg zu nehmen: CNG-Fahrzeuge sind ebenso sicher, wie jedes andere Auto auch. Vor allem die Tanks unterliegen strengsten Sicherheitsprüfungen und gehören zu den stabilsten und somit sichersten Komponenten des Fahrzeugs.
    Bei modernen Fahrzeugen wird dieser unterflur angebracht und wird vom TÜV auf einen Druck von 600 bar getestet. Und das, obwohl er lediglich 200 bar ausgesetzt ist. Zudem wird das CNG dank eines Sicherheitsventils im Falle einer Panne kontrolliert abgelassen und verbrannt.
    Aus diesem Grund setzt unter anderem die Frankfurter Feuerwehr auf Erdgasfahrzeuge: Mit diesen ist es möglich, sehr viel näher an den Brandherd heran zu fahren.
    Der ADAC hat bei einem NCAP-Crashtest einem Opel Zafira mit CNG-Antrieb gründlich in die Mangel genommen. Das Ergebnis: Egal, ob Front- oder Seitencrash, die Gastanks blieben an ihrem Platz und überstanden alles unbeschadet, weil sie durch einen robusten Metallkäfig geschützt sind. Der ADAC-Test hat außerdem gezeigt, dass nach dem Crash nirgendwo Gas ausgetreten ist. Dafür sorgen elektromagnetische Absperrventile. Beim anschließenden Brandversuch wurden automatisch die Schmelzsicherungen aktiviert. So konnte das CNG kontrolliert entweichen und abgebrannt werden. Explosionsgefahr bestand zu keiner Zeit.

  • Kraftvoll
    „Viel PS, wenig CO2“ lautet das Motto für umweltschonenden Antrieb CNG. Denn trotz der enormen Einsparung an umweltschädlichen Ausstößen bieten Erdgasfahrzeuge maximale Dynamik und büssen keinerlei Komfort ein.
    Neue Turbomotoren mit doppelter Aufladung sorgen für bis zu 150 PS Leistung und Höchstgeschwindigkeiten von über 200 km/h. Einige CNG-Fahrzeuge, wie z.B. der VW Passat TSI EcoFuel, der Opel Zafira CNG Turbo Eco Flex und der FIAT Dobló Natural Power Turbo, sind bereits damit ausgestattet. Die Weiterentwicklung macht sich auch bei der Reichweite bemerkbar. Durch die optimierten Motoren und größere Tanks sind weniger Tankstopps notwendig. Mit einer Erdgasfüllung können moderne Fahrzeuge mehr als 450 Kilometer zurücklegen.

  • Bewährt
    CNG als Kraftstoff ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Bereits 1994 kam das erste Serienfahrzeug mit CNG-Antrieb auf den Markt. Neben Familien und Pendlern setzen auch immer mehr Unternehmen und Kommunen zunehmend auf die umweltschonenden und kostensparenden Fahrzeuge.
    Mehr als 85.000 CNG-Autofahrer beweisen, dass sich der alternative Kraftstoff im Alltag bewährt hat und auch unabhängige Tests und Fallstudien bescheinigen CNG großes Potenzial. Aus immer mehr Vergleichstests geht CNG und BIO-CNG als Sieger hervor: im Frühjahr 2010 hat ein CNG-Passat den CO2-Marathon des ADAC für sich entschieden und dabei alle anderen alternativen Antriebe hinter sich gelassen.

  • Umweltschonend
    CNG als Kraftstoff ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Bereits 1994 kam das erste Serienfahrzeug mit CNG-Antrieb auf den Markt. Neben Familien und Pendlern setzen auch immer mehr Unternehmen und Kommunen zunehmend auf die umweltschonenden und kostensparenden Fahrzeuge.

    Klare Fakten für die Umwelt:

  • CNG verursacht bis 25 % weniger CO2 als Benzin.
  • Mit reinem BIO-CNG sinkt der CO2-Ausstoß sogar um bis 97 %.
  • Im Vergleich zu Diesel entstehen rund 95 % weniger Stickoxide.
  • Feinstaub wird nahezu gar nicht emittiert.

Noch sauberer werden CNG-Fahrzeuge durch die Beimischung von BIO-CNG. Dem schon umweltfreundlichen Kraftstoff CNG kann in beliebiger Menge der regenerative Zwilling beigemischt werden, da die Qualität der von konventionellem CNG entspricht. Schon 20 Prozent beigemischtes BIO-CNG reichen aus, um den CO2-Ausstoß gegenüber Benzin um 40 Prozent zu senken. An etwa 14 Prozent der über 900 CNG-Tankstellen in Deutschland wird BIO-CNG bereits zur Verfügung gestellt - auch in Kelheim! Tendenz steigend.

  • Verfügbar
    CNG-Tankstellen finden sich inzwischen sowohl autobahnnah als auch in kleineren Ortschaften – und natürlich überall dazwischen. Und die Zahl steigt stetig an. Deutschlandweit können CNG-Fahrer derzeit an über 900 Tankstellen den alternativen Kraftstoff tanken – und das vergleichsweise günstig. Ein einheitliches Tankstellenschild mit CNG-Zeichen weist den richtigen Weg. Und auch der Urlaubsfahrt mit dem CNG-Auto steht nichts im Weg, denn im europäischen Ausland findet sich ebenfalls ein dichtes Netz – Spitzenreiter sind hier Italien und Schweden. Und durch den durchweg günstigen Kraftstoffpreis bleibt in der Urlaubskasse mehr Geld übrig für schöne Tage in fremden Ländern.

Elektromobilität E-Car

Gerade angesichts der neuen Strukturen gewinnt die Elektromobilität an Bedeutung. Die Vision: Elektrofahrzeuge sollen zukünftig als Teil des intelligenten Stromnetzes genutzt werden. Angeschlossen an das intelligente Stromnetz, könnten Fahrzeugakkus beispielsweise zu Zwischenspeichern von Energie werden. Wird bei geringer Nachfrage viel Strom aus erneuerbaren Energien in das Netz eingespeist, kann dieser so lange gespeichert werden, bis die Nachfrage wieder steigt. Damit trägt die Elektromobilität maßgeblich zur Netzstabilisierung bei hoher Stromnachfrage bei. Die SWK bietet mit "Kelheim.Energiepunkt" Ladesäulen-Lösungen für Kommunen und Unternehmen - zum Kauf oder zur Pacht. Weitere Informationen zu "Kelheim.Energiepunkt" finden Sie hier!