Mein Kundenportal

(Vertragskontonummer 28…)

Zählerstandserfassung

(Vertragskontonummer 251…)

EEG-Reform: Was ändert sich?

Das Bundeskabinett hat die Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) beschlossen. Die Förderung von Ökostrom soll vom kommenden Jahr an komplett umgestellt werden. Ziel der Reform ist es, Überkapazitäten abzubauen und den Kostenanstieg beim Ausbau der erneuerbaren Energien einzudämmen. Die wichtigsten Änderungen im Überblick.

Wie sieht das neue Fördermodell für Ökostrom-Anlagen aus?

  • Die Garantiepreise für die Stromabnahme aus neuen Anlagen fallen weg. Neue Projekte für Öko-Anlagen werden künftig ausgeschrieben - den Zuschlag bekommt, wer am wenigsten Subventionen verlangt.
  • Außerdem gibt es eine jährliche Begrenzung für den Zubau an Windenergie, Solaranlagen oder Biomasse-Kraftwerken.

Was sind die Ziele des neuen Fördermodells?

  • Die EU hat Bedenken angemeldet, ob das bisherige Subventionsmodell rechtmäßig ist.
  • Die Regierung will den Kostenanstieg dämpfen und den Ausbau der erneuerbaren Energien steuern.

Betrifft das neue Modell alle Ökostrom-Arten gleichermaßen?

  • Windräder werden vergleichsweise stark subventioniert. Für On-Shore-Anlagen sollen jährlich 2800 Megawatt ausgeschrieben werden – was ca. 1000 Windrädern entspricht.
  • Die Förderung von Biogas-Anlagen fällt eher gering aus, denn die Technik gilt als ineffizienteste bei der Ökostrom-Erzeugung.

Wird die Solaranlage auf meinem Dach künftig noch gefördert?

  • Ja, denn es gibt Ausnahmen für kleine Anlagen auf dem eigenen Dach. Diese werden weiterhin subventioniert
  • Große Anlagen ab 750 Kilowatt dagegen fallen unter das neue Ausschreibungs-Modell.

Was sind aktuell die Hauptprobleme bei der Energiewende?

  • Der Netzausbau schreitet nicht so schnell voran wie geplant. Grund dafür ist, dass viele Leitungen unterirdisch verlegt werden sollen. Die CSU hat sich massiv für die Erdverkabelung eingesetzt und den Ausbau über Monate blockiert.
  • Die Verlegung von Erdkabeln ist um ein Vielfaches teurer und dauert länger.